Skip to content


Regionalversammlung Mitte 2017

Wie die meisten DHV Mitglieder sicher wissen, beruft der DHV einmal jährlich vor der Jahrestagung die entsprechenden Regionalversammlungen ein.

Wir gehören im Saarland, gemeinsam mit Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen zur DHV Region Mitte. Die Region Mitte ist – nach Bayern – die zweitgrößte im Verband. Für das Jahr 2017 hat sich der 1. Para-Ski-Club um die Ausrichtung der Regionalversammlung beworben und wurde dafür ausgewählt.

Wie im aktuellen DHV Info (206) ersichtlich, ist der Termin auf den 14. Oktober festgelegt. Beginn ist um 13:30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Kulturhaus in Gersheim, das wir bereits ganztägig reserviert haben. Die Organisation und Durchführung beginnt nun langsam ihre Schatten auf diesen wichtigen Termin zu werfen und wir werden umfänglich berichten und ggf. zur Unterstützung aufrufen.

Neben der Wahl der Delegierten für die Hauptversammlung, die dieses Jahr im sauerländischen Willingen stattfindet, sind die Regionalversammlungen stets sehr informativ für alle Pilotinnen und Piloten. Die vorläufige Tagesordnung kann dem DHV Info entnommen werden, oder ist nachzulesen auf der DHV Homepage.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme der DHV-Vereinsmitglieder. Sollte der darauffolgenden Sonntag windentauglich sein, dann würden wir gerne den angereisten Gästen, die über Nacht bleiben wollen, einen Windenflug in unserer Region ermöglichen.

Wer trotz der nahen Möglichkeit einmal eine Regionalversammlung zu besuchen, nicht kommen kann, hat selbstverständlich trotzdem die Möglichkeit (wie all die Jahre auch) sein Stimmrecht an einen Teilnehmer zu delegieren. Das erforderliche Formular findet ihr hier.

Wir hoffen, dass möglichst viele PSCS Pilotinnen und Piloten an dieser guten Informationsveranstaltung teilnehmen und auch dabei helfen unseren Verein entsprechend positiv zu repräsentieren. Nutzt die Chance wichtige Verbandsinformationen aus erster Hand zu erfahren oder auch um mit dem DHV-Vorständen und Mitarbeitern persönlich in Kontakt zu treten.

Posted in Allgemeines.


Schleppstopp in Herbitzheim

Liebe Pilotinnen und Piloten

aus Naturschutzgründen (Gras hoch, Bodenbrüter, Wiesenbewohner) und Rücksicht auf den Bewirtschafter, führen wir derzeit im Schleppgelände „Auf der Platte“ keinen Flugbetrieb durch. Diese Selbstverpflichtung gilt, bis die Wiesen, die wir befahren, gemäht sind. Ebenso bitten wir darum, dass keine Groundhandlingaktivitäten in Herbitzheim/Gersheim ausgeübt werden.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.

Bitte auch in Obergailbach erst wieder schleppen, wenn gemäht ist. (Update nach dem Schlepptag vom 21.5.17)

Update für Herbitzheim: die Gersheimer Seite ist gemäht.

Update für Obergailbach: es ist gemäht.

Posted in Allgemeines.


FAIR in the AIR

Der 1. Para-Ski-Club Saar unterstützt die Initiative „Fair in the Air“ des DHVs zum respektvollen Miteinander. Gastflugbetrieb anbieten zu können, um einer möglichst breiten Pilotengemeinde Flugmöglichkeiten anzubieten, sollte unser aller Ziel sein. Dass man als Gastgeber dabei Regeln aufstellen muss, um Anforderungen von Geländeeigentümern, Bauern, Anwohnern, etc. gerecht zu werden ist nicht immer vermeidbar.

Von Gästen wiederum darf, nein muss, man erwarten, dass sie sich über Regeln im Vorfeld informieren und diese auch einhalten. Muss ein Fluggelände aufgrund von Fehlverhalten Einzelner geschlossen werden, schadet es der gesamten Fliegergemeinde.

Deshalb finden wir es wichtig, dass die Probleme aufgezeigt und besprochen werden können. Wir hoffen, dass mit der Initiative ein Dialog angestossen wird, der Hintergründe aufzeigt und Verständnis auf der Seite derer bewirkt, die dann gegebenenfalls auch mal zurückstecken müssen.

Viele der Probleme lassen sich mit gesundem Menschenverstand, weniger Egoismus und mehr Achtung vor der Arbeit anderer vermeiden. Wir wollen dabei helfen, dass man unsere eigenen Regeln versteht und, dass unsere Vereinsmitglieder in anderen Fluggeländen gern gesehene Gäste sind.

Betrachtet man den unseren Sport einmal mit mehr Abstand, dann wird nämlich schnell deutlich, dass es sich gar nicht um so einen Individualsport handelt, wie mancher denkt. Ohne Verband, der uns die Möglichkeiten überhaupt erst beim LBA ermöglicht, ohne Vereine, die Gelände pachten und Start- und Landeplätze pflegen gibt es nämlich keinen Gleitschirm- oder Drachensport. Für keinen. Auch  nicht den Individualisten.

Posted in Allgemeines.